Gute Zeiten, schlechte Zeiten für Schweinchen X11 und X15

Trinkende Ferkelchen

Trinkende Ferkelchen

Ihr Lieben,

dank danilola bin ich auf eine Website aufmerksam geworden, die das Leben zweier Schweine von der Geburt an begleitet. Das eine Schweinchen wird nach 7 Monaten geschlachtet (X15), sein Bruder X11 hat Glück und kommt auf einen Gnadenhof. Es soll gezeigt werden, wie das normale Leben eines Mastschweins aussieht, von Geburt, über die Kastration ohne Betäubung, die Mast ohne Auslauf und die Schlachtung. Als Gegenbeispiel wird gezeigt, wie das Leben des Schweinchens verläuft, dass, nachdem es nicht mehr bei seiner Mutter bleiben kann, auf einen Gnadenhof gebracht wird und dort halbwegs „artgerecht“ leben darf.

Momentan sind die Schweine ein paar Tage alt und sie sind herzallerliebst!

Klickt hier, um euch die Website anzuschauen und sagt mir danach eure Meinung zu dieser Aktion.

Ihr könnt den Schweinchen auch auf  Twitter folgen oder ein Fan auf Facebook werden.

D.

Macht doch nich so’nen Scheiß!

Heute gibt’s ein Post zu einem Thema, was viele gerne verdrängen (ich auch oft): Die Ausbeutung von Tieren durch die Menschen, hier am Beispiel von Pelztierzucht. Verdammte Scheiße, kauft euch Jacken aus Stoff, die sind auch warm, meine Güte! Ich kann nicht genug schimpfen und fluchen…Also, lieber tollen Film gucken: Zur Geschichte eines Pelzmantels – furcoat von tes dekker

Video via danilola
D.