Weihnachten und so

Ihr Lieben,

egal, was ihr gerade so macht, wo ihr seid, mit wem oder wie es euch geht (ich hoffe, gut natürlich :-)):

Ich wünsche eine gute Zeit über Weihnachten, ‚zwischen den Jahren‘ und zum Neujahr. Lasst es krachen oder ruhig angehen, lasst Weihnachten ausfallen oder kuschelt unterm Tannenbaum – hauptsache, ihr seid glücklich!

In diesem Sinne schenke ich euch den diesjährigen Weihnachtshit der Brit_innen:

D.

Advertisements

Don’t leave me alone in the Twilight…

…the Twilight is the lonliest time of the day!

Strassenpflaster bei Nacht

Strassenpflaster bei Nacht

Ein schönes Nachtlied für alle NachtschwärmerInnen unter euch, die nachts ihre Hausarbeiten schreiben, ihr Baby in den Schlaf wiegen, den Haushalt erledigen, chatten, grübeln, lieben, einsam sind, oder einfach nicht schlafen können: Shawn Colvin – Twilight (The Band Cover)

D.

Album-Tipp: Fever Ray

Ihr Lieben,

heute gibts mal einen Hörtipp für euch von mir (klar, von wem sonst ;-)) Es handelt sich dabei um das gleichnamige Album von Fever Ray. Sie ist die eine Hälfte von The Knife (The Knife – Pass this on):

und wer diese Band schon geil fand, wird Fever Ray lieben (Fever Ray – When I grow up):

oder (Fever Ray – Keep the streets empty for me):

Ich stehe total auf diese elektronische Melancholie, ein wenig spacig aber immer kraftvoll und intensiv. Wahnsinn!

Viel Spaß beim hören!

D.

Natalie Portman rappt – und wie!

Ich muss es einfach mit euch teilen! Ich muss!! Ich finde es nämlich so geil, wie diese zierliche, süße Natalie allen mal kräftig in den Arsch tritt. Checkt euch das rein:

D.

Ich feiere meinen ersten Spamkommentar…

Dit isser, der Kid Cudi

Dit isser, der Kid Cudi

auf den ich Tag und Nacht gewartet habe, denn nur ein zugespamter Blog ist ein in der Community angekommener Blog 😉 und ich feiere dieses Event mit einem der z. Z. geilsten Songs ever: Kid Cudi – Day N Night (Crookers First Remix)

Gehabt euch wohl, ich schreibe weiter an meiner Hausarbeit…

D.

Ein Name wie ein Lied – Barack Obama

Ihr Lieben, ich möchte heute zum einen ein wirklich tolles Lied mit dazugehörigem Gänsehautvideo mit euch teilen. Zum anderen möchte ich üben, Videos in mein Blog zu stellen, weil dit hab ick ja noch nie jemacht!
Dieses Video ist übrigens erst seit 15 Stunden im Netz, ihr gehört also zu den ersten, na sagen wir mal zu den ersten 100.000 Menschen, die es sehen 🙂

Also, klickt: Michael Franti and Spearhead mit ihrem Obamasong!

Endstation…Arena Club

Eine der seltenen Schnappschüsse ausm Berghain

Eine der seltenen Schnappschüsse aus'm Berghain

Gestern war ich mit meinen Mädels das Ostertanzbein schwingen und zwar im Arena Club. „Home sweet home“ war das Motto und was soll ich euch sagen – nächste Mal gehts wieda ins Berghain! Nix für ungut, die Mucke war ganz nett aba irgendwie kam nicht die richtige Stimmung. Lag auch an den mit Fotoapparaten bewaffneten Teeniegrüppchen, die überall auf der Tanzfläche verteilt von ihrer Waffe STÄNDIG Gebrauch machten.

Leicht enttäuscht und mit schmerzenden Füßen zogen wir gegen 4.30 Uhr von dannen, meine tanzverrückten Weiber sind dann noch inne Bar 25. Für de olle Mudda, die punkt Acht von ihrem Schnattchen mit „Mama“-Rufen geweckt wurde, war inne Arena Endstation.

In diesem Sinne…rock on…im Berghain!

D.